postheadericon Das eigene Auto finanzieren oder leasen?

Es gibt mittlerweile unzählige Banken, die sowohl einen Autokredit, als auch das Autoleasing anbieten. Um dabei die richtige Bank zu finden, kann man einen sogenannten Vergleich durchführen. Dieser Vergleich wird mittlerweile von zahlreichen Internetanbietern geboten, so dass man dies praktisch von zu Hause aus machen kann, ohne dabei das heimische Sofa verlassen zu müssen.

Nunmehr stellt sich natürlich immer wieder die Frage, ob Autoleasing nicht doch günstiger ist, als ein Autokredit. Jedoch wissen nur die Wenigsten, dass dies tatsächlich nur bei Unternehmen, Firmen oder Selbständigen der Fall ist, da diese die Leasingrate für ihr Auto steuerlich absetzen können. Für die ganz normalen Privatkunden trifft dies leider nicht zu, so dass die Finanzierung dem Autoleasing vorgezogen werden sollte.

Selbstverständlich bieten sowohl der Autokredit als auch das Autoleasing gewisse Vorteile, die man nicht unter den Tisch kehren sollte. So mögen es zahlreiche Autoverkäufer, wenn man das Auto bar bezahlt. Nimmt man einen Autokredit bei einer anderen Bank auf, zahlt man dies ja sozusagen in bar. Dabei erhält man letztendlich als kleines „Dankeschön“ einen Rabatt in Höhe von höchsten 15%. Bei einer Autofinanzierung über den Händler selber erhält man diesen Rabatt selbstverständlich nicht, da man ja in dem Sinne nicht in bar zahlt. Hat man sich nunmehr für einen Autokredit und gegen das Autoleasing entschieden, stellt sich selbstverständlich bei vielen Menschen die Frage, wie eine solche Finanzierung nunmehr abläuft. Der Ablauf eines solchen Kredites ist in der Regel bei allen Anbietern gleich gehalten.

Man kann seinen Ratenkredit online beziehungsweise in der Bank selber abschließen. In allererster Linie ist es dabei wichtig, dass man angibt, wie hoch der Ratenkredit letztendlich sein soll. Nach Angabe einiger persönlicher Daten und der Prüfung, ob man auch kreditwürdig ist, wird der Kredit beantragt. Das heißt selbstverständlich auch, dass man auch das nötige Kleingeld besitzen sollte, um ein Auto sein Eigen nennen zu dürfen. Egal ob man sich also für Autoleasing oder Autokredit entscheidet, letztendlich ist es immer wichtig, dass man einen sicheren Job besitzt und somit über ein regelmäßiges Einkommen verfügt. Ist dies nicht der Fall, kann man sich die Anfrage bei einer Bank praktisch sparen. Die Bank, egal um welche es sich letztendlich handelt, benötigt Sicherheiten. Dies wird nicht nur in Form von diversen Versicherungen gewährleistet, sondern auch, indem man ein Einkommen vorweisen kann. Ohne dieses ist es praktisch unmöglich, einen Autoleasing oder Autokredit zu erwerben.

Des Weiteren kann man sich sicher sein, dass man sowohl bei Autoleasing als auch bei einem Autokredit diverse Versicherungen angeboten bekommt. Dies ist nicht nur hauptsächlich der Fall, um damit noch mehr Geld einzuheimsen, sondern eher, um eine gewisse Sicherheit für die Bank zu garantieren. Besitzt man bereits einen Bausparvertrag beziehungsweise eine Lebensversicherung, die man beleihen kann, gilt dies selbstverständlich ebenfalls als Sicherheit. Auch diverse Ersparnisse oder eigene Grundstücke werden als Sicherheit angerechnet und können einen besonders positiven Einfluss auf einen Autokredit oder Autoleasing haben. Hat man also Interesse an einem Autokredit, sollte man sich im Vorfeld an seine Hausbank wenden. Diese kann in der Regel am ehesten die finanziellen Verhältnisse einschätzen und auch die Vergabe eines solchen Kredites befürworten oder nicht. Beim Autoleasing muss man sich in der Regel immer an das betreffende Autohaus wenden, da es sich ja praktisch um eine Mietsituation handelt. Das heißt, man „leiht“ sich das Auto letztendlich nur und muss es nach einer gewissen Vertragslaufzeit auch wieder abgeben.

Dabei besteht nunmehr die Möglichkeit, dass man sich entscheiden kann, ob man ein neues Fahrzeug als Leasingmodell wünscht oder gar das Auto gänzlich kaufen möchte. Entscheidet man sich für die zweite Variante, ist es üblich, dass der Restwert des Fahrzeuges bestimmt wird und man eben diese Summe letztendlich auch als Restkaufwert ansehen und zahlen muss.

Kommt man nunmehr auf den Ablauf der Vergabe eines Autokredites oder Autoleasing zurück, ist auch anzumerken, dass die Bank selbstverständlich nicht alles glaubt, was man sagt. Um sich ein eigenes Bild zu machen, werden häufig entsprechende Nachweise gefordert. So muss man Gehaltsnachweise und Nachweise über eventuelle weitere Kredite immer bereit halten. Sollte die Hausbank einen negativen Bescheid ausstellen, heißt dies nicht im Ausschlussverfahren, dass andere Banken genauso entscheiden. Daher sollte man auch den Weg zu anderen Banken in Anspruch nehmen und seine Chancen austesten.

Auch beim Autoleasing können entsprechende Unterschiede auftreten. Diese Unterschiede werden dann sichtbar, wenn man die Leasingrate von verschiedenen Autohäusern ausrechnen lässt. Aufgrund unterschiedlichster Kriterien und Voraussetzungen ist Autoleasing nicht gleich Autoleasing. Will man einen Autokredit bei einer Onlinebank abschließen, weil man sich gegen das Autoleasing entschieden hat und die Banken vor Ort keinen positiven Bescheid ausstellen konnten, ist der Weg dahin häufig relativ einfach gehalten. Man kann seinen Kreditantrag online ausfüllen.

Nach einer ersten Prüfung bekommt man die Unterlagen entweder per Post oder per elektronischen Weg zugesandt. Nun liegt es an einem selber, diese Unterlagen noch einmal zu prüfen und die notwendigen Nachweise, wie beispielsweise Gehaltsschein und so weiter in Kopie beizufügen. Per Post Ident Verfahren gelangt das Ganze dann an die Bank. Post Ident Verfahren deshalb, weil so die Identität des Antragsstellers gewährleistet werden kann.

Wurde nunmehr alles auf seine Richtigkeit überprüft, kann der notwendige Kreditbetrag an das angegebene Girokonto überwiesen werden. Die Zahlung des eigenen Autos kann dann bar oder aber auch per Überweisung erfolgen. Bei einem Autoleasing wird der entsprechende Vertrag über den Autohändler abgeschlossen. Es ist wichtig, sich dabei alle Konditionen genau durchzulesen, um in kein Fettnäpfchen zu treten. Häufig läuft das Autoleasing über eine Laufzeit von 4 Jahren. In dieser vier Jahren wird die monatliche Leasingrate, wie der Name schon sagt, monatlich vom eigenen Konto abgebucht. Jedoch sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass es sich niemals um das eigene Auto handeln wird, sondern dass man dieses Fahrzeug bisher nur gemietet hat. Das heißt, dass es auch pfleglich zu behandeln ist. Rauchern wird zum Beispiel empfohlen, keinesfalls in diesem Auto zu rauchen, denn wenn man es wieder abgeben möchte, muss es sich in einem einwandfreien Zustand befinden.